Erkältung Symptome

Wer unter einer Erkältung (grippaler Effekt) leidet, hat bei der verschleppten Erkältung Symptome, die sich oft wie folgt äußern:

  • Kopfschmerzen
  • Halsschmerzen
  • Schnupfen
  • Husten
  • Heiserkeit
  • Frieren/Frösteln
  • Erhöhte Temperatur
  • Kratzen im Hals
  • Schmerzen beim Schlucken
  • Gliederschmerzen
Erkältung Symptome

Unterschied verschleppte Erkältung Symptome zur richtigen Grippe

Die Erkältung mit Ihren Symptomen ist zu unterscheiden von der wirklichen Grippe (Influenza).

Bei einer Grippe treten die Grippe Symptome meist ganz plötzlich auf, während die Symptome der Erkältung sich langsam einschleichen und sich dann zunehmen verstärken.

Eine echte Grippe verursacht starke Kopfschmerzen und auch Gliederschmerzen und ist meist mit hohem Fieber verbunden, häufig auch über 40 Grad Celsius, mindestens aber 38,5 Grad.

Bei einer echten Grippe lässt sich auch das Grippe-Virus (Influenza-Virus) nachweisen.

Ursachen einer einfachen Erkältung

Auch eine Erkältung wird im Regelfall durch Viren ausgelöst.

Diese können bei Kälte und dadurch bedingter Schwächung des Körpers leichter die Krankheit auslösen. Die häufigsten Viren, die die Erkältung Symptome auslösen, sind:

  • Rhinoviren (für ca. 40% aller Erkältungen verantwortlich)
  • Respiratory-Syncytial Viren – RS Viren (für ca. 10-15% aller Erkältungen verantwortlich)
  • Coronaviren – nicht Covid19 (für ca. 10% aller Erkältungen verantwortlich
  • Adenoviren
  • Echoviren
  • Myxoviren
  • Parainfluenzaviren

Die Symptome einer verschleppten Erkältung treten bei diesen Viren langsam auf, die Anzeichen machen sich erst nach und nach bemerkbar.

Verschleppte Erkältung – wann muss man zum Arzt?

Meist kann man eine verschleppte Erkältung mit Hausmitteln selber behandeln und die Symptome lindern, aber bei Auftreten einiger Symptome der Erkältung sollte man den Arzt aufsuchen, so z.B.:

  • …wenn Husten oder Heiserkeit länger als 14 Tage andauern
  • …wenn auch nach 7 Tagen keinerlei Besserung der Symptome eintritt
  • …wenn man wirklich starke Kopf- oder Ohrenschmerzen bekommt
  • …wenn das Fieber über 39 Grad Celsius steigt
  • …wenn man schwanger ist….
  • …wenn es ein Kleinkind oder Säugling betrifft
Erfahren Sie mehr über Naturfroh auf Instagram und Facebook

Fazit

  • Bei Halsschmerzen geht nur einer von zehn Erwachsenen zum Arzt
  • 80% aller Erkältungspatienten haben auch Schnupfen
  • Hustenpartikel können mit 900 km/h aus dem Rachen befördert werden
  • Fieber von mehr als 39 Grad Celsius wird bei Erwachsenen als hohes Fieber bezeichnet
keine Zusatzstoffe, vegan
Weitere Infos zur verschleppten Erkältung: