Hausmittel gegen Heuschnupfen

Heuschnupfen Hausmittel

Eigentlich ist Heuschnupfen nur eine Überempfindlichkeit des körpereigenen Immunsystems auf bestimmte Eiweiße, die aus Pflanzenpollen stammen. Doch, wer davon betroffen ist, empfindet die ständig laufende und juckende Nase, die häufig mit juckenden und geröteten Augen einhergeht, als außerordentlich lästig. Fast 15% der Deutschen sind davon mehr oder weniger hart betroffen. Da die klassischen Heuschnupfenmittel oft nicht unerhebliche Nebenwirkungen haben, sind viele Heuschnupfen-Opfer auf der Suche nach einem Heuschnupfen Hausmittel. Etwas, was auf natürlichem Wege hilft, den Heuschnupfen leichter zu ertragen.

Heuschnupfen Hausmittel

Heuschnupfen Hausmittel Nr. 1: Prophylaxe: Den Pollen aus dem Weg gehen

Eine der effektivsten Methoden, ohne Medikamente die Heuschnupfen-Zeit zu überstehen, ist es, den Pollen nach Möglichkeit aus dem Weg zu gehen. Heuschnupfen-Betroffene reagieren meist auf Gräser- oder Baum-Pollen, die nur während einer bestimmten Zeit fliegen und nicht das ganze Jahr in der Luft unterwegs sind. Aber es gibt auch weitere Heuschnupfen Hausmittel die sie weiter unten im Text lesen.

Werbeanzeige

Detox-Beauty-Paket
Für ein besseres Gefühl im Körper


nur 49,90 €

EUR 53,68 / 100 g

Vertrauen Sie auf natürliche Pflanzenstoffe anstatt künstliche Substanzen.
Besonders beliebt bei Menschen die Ihrer inneren aber auch äußeren Schönheit Beachtung schenken.
Zig tausende Menschen vertrauen  bereits auf natürliche Pflanzenprodukte.
Einfache Einnahme da in veganen Kapseln.
Risikofrei 30 Tage kostenlose Rückgabe!
Für bis zu  2 Monate!

Omas Heuschnupfen Hausmittel Teil 1:

  • Zur Pollenflugzeit in Urlaub fahren, und zwar dorthin, wo die jeweiligen Pollen nicht fliegen, bevorzugt z.B. in Küstenregionen. In Meeresnähe spüren von Heuschnupfen Betroffene oft keinen Heuschnupfen
  • Pollenschutzgitter an allen Fenstern anbringen: Ähnlich wie Insektenschutzgitter aussehend verhindern diese das Eindringen von Pollen in die Wohnung. Damit ist dann auch Schlafen bei offenem Fenster wieder möglich
  • Vor dem Schlafen Haare waschen und Straßenkleidung nicht im Schlafzimmer ablegen, ermöglicht pollenfreien Schlaf
  • Wäsche nicht im Freien trocknen, sonst wird diese gleich von Pollen benetzt
  • Bevorzugt nach Regenschauern nach draußen gehen, dann sind die Pollenkonzentrationen am niedrigsten
  • Nasenspülungen und Kopfdampfbäder befeuchten die Schleimhäute und können helfen, den Juckreiz zu lindern. Dazu reicht es aus, Wasser mit Kochsalz zum Kochen zu bringen. Andere fügen Kräuter oder Teemischungen, wie z.B. Kamille bei

weiter unten Lesen Sie Omas Heuschnupfen Hausmittel Teil 2!

Erfahren Sie mehr über Heuschnupfen Hausmittel auf Instagram und Facebook
kapseln, kaufen, wirkung , Symptome, Hausmittel, Was hilft, bei, gegen, nebenwirkungen, mangel

Omas Heuschnupfen Hausmittel Teil 2

  • Inhalieren ätherischer Öle: Einige Heuschnupfen-Patienten empfinden das Inhalieren von Dampfbädern mit ätherischen Ölen als wohltuend. Ein paar Tropfen Öl in kochendes Wasser reichen bereits, z.B. Pfefferminzöl oder Eukalyptusöl. Die befeuchtende Wirkung wird als beruhigend empfunden.
  • Honig vorbeugend einnehmen: Einige versuchen, durch regelmäßige Honig-Einnahme den Ausbruch von Allergien zu verhindern und nutzen den Honig wie ein natürliches Anti-Histaminikum. Der möglichst regionale Honig soll dazu dienen, den Körper an regionale Pflanzen zu gewöhnen. Andere schwören auf Manuka-Honig. Dazu gibt es aber kein ausreichendes Forschungsmaterial.
  • Gesunde Ernährung und viel Wasser trinken hilft den körperlichen Allgemeinzustand zu verbessern
  • Koriandersaft wird bei Heuschnupfen auch immer wieder empfohlen – ob es wirklich bei Brennen und Jucken während der Heuschnupfen-Zeit als Heuschnupfen Hausmittel hilft, muss jeder selbst ausprobieren.

Klassische Heuschnupfen-Behandlung beim Arzt

Ein Arzt wird bei diagnostiziertem Heuschnupfen häufig sogenannte Antihistaminika verschreiben, die die Heuschnupfen-Symptome dann lindern. Einige Ärzte versuchen sich auch an einer Hyposensibilisierung, mit der man den Körper schlichtweg langsam an die Pollen gewöhnt, sodass die typischen Heuschnupfen-Symptome später nicht mehr auftreten.

keine Zusatzstoffe, vegan

Sie haben Fragen, kontaktieren Sie uns.