Kurkuma Nebenwirkungen

Kurkuma Nebenwirkung

Kurkuma Nebenwirkung kann sich kaum einer wirklich vorstellen, denn Kurkuma ist das aktuelle “Superfood” Gewürz. Mit ihren besonderen Eigenschaften hat die Gelbwurz nicht nur die Ayurveda überzeugt, sondern mittlerweile schon die gesamte Welt. Inzwischen ist den meisten Menschen bekannt, dass Kurkuma nicht nur gut zum Würzen und zum Färben von Lebensmitteln ist, sondern viel mehr Potential hat. Aber wie sieht es eigentlich mit Kurkuma Nebenwirkung aus? Bei so vielen positiven Eigenschaften, dass der Kurkuma nachgesagt wird, muss sie doch sicherlich auch ein paar Nebenwirkung haben. Kurkuma stärkt das Wohlgefühl und kann das Lebensgefühl vielfältig verbessern, so liesst man häufig. Um dies zu gewährleisten, kann man Kurkuma in seine Ernährung hinzufügen. Praktisch wäre es jedoch hier Kurkuma in Form von Kapseln einzunehmen. Somit ist die Regulierung der Dosis einfacher und sicherer. Trotz alle dem, bei zu hohem Konsum von Kurkuma können durchaus Nebenwirkung auftreten.

Kurkuma Nebenwirkungen

Wie zeigt sich Kurkuma Nebenwirkung?

Alle Nährstoffe und Substanzen, die der Natur entspringen, können gesundheitsschädlich für den menschlichen Körper werden und somit Nebenwirkungen hervorrufen, wenn man zu viel davon konsumiert. Sogar Wasser, welches unser Körper am meisten benötigt, kann bei übermäßigem konsumieren, zu großen Schäden führen. Daher sollte man von allem in Maßen zu sich nehmen. Im Allgemeinen gilt, wenn bei der Anwendung auf die Herstellervorgaben oder auf die empfohlene Dosierung im Netz, beachtet und eine Überdosierung vermieden wird, kann man Kurkuma Kapseln oder Pulver sehr sicher meist ohne Nebenwirkungen verwenden. Da Kurkuma ein Pflanzennährstoff ist hat es nahezu kaum Nebenwirkung. Jedoch können manche Menschen von zu viel Kurkuma Nebenwirkung wir Magenbeschwerden, Übelkeit, Schwindel oder Durchfall bekommen. Der Hauptwirkstoff von Kurkuma ist das Curcumin, welches auch für die starke gelbe Farbe des Gewürzes verantwortlich ist. Dieser lässt in der Leber seine volle Wirkung und wird dort auch abgebaut. Wenn Sie Kurkuma über einen längeren Zeitraum und in einer zu hohen Dosis anwenden, kann es zu diesen Nebenwirkung kommen. Oft werden Sie die Kurkuma Nebenwirkung schnell wieder los, indem Sie entweder die Dosierung reduzieren, oder einfach für eine kurze Zeit die Kurkuma Kapseln absetzen und viel Wasser trinken.

Werbeanzeige

Kurkuma
Mit einem GUTEN GEFÜHL durch den Tag


nur 17,90 €

EUR 63,93 / 100 g

Vertrauen Sie auf natürliche Pflanzenstoffe anstatt künstliche Substanzen.
Nur 5 natürliche Zutaten.
Zig tausende Menschen vertrauen  bereits auf natürliche Kurkuma-Piperin Komplexe
Einfache Einnahme da in veganen Kapseln.
Risikofrei 30 Tage kostenlose Rückgabe!
Für bis zu  2 Monate!

Bei wem können Kurkuma Nebenwirkung auftreten?

Bei manchen Personenkreisen, die zu sogenannten Risikogruppen gehören, können durch hohe Einnahmen von Kurkuma, mögliche meist nicht schlimme Nebenwirkungen entstehen. Um solche Nebenwirkungen auszuschließen, sollte dass zu viele Würzen oder die Verwendung von zu viel Kurkuma als Nahrungsergänzungsmittel vermieden werden. Die von den Kurkuma Nebenwirkung betroffenen Personen sind unter anderem Schwangere oder stillende Mütter. Daher sollten schwangere und stillende Frauen sowieso immer die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln mit ihrem Arzt absprechen Die Einnahme von Kurkuma durch Lebensmittel, gilt bei Schwangeren und stillenden Müttern in der Regel als sicher. Die zu Nahrungsergänzung verwendeten Kurkumapräparate hingegen, sollten während der Schwangerschaft vermieden werden. Auch wenn es noch keine ausreichenden Erkenntnisse über die Anwendung von Kurkuma in der Schwangerschaft gibt, kann dennoch eine hohe Dosis von Kurkuma unerwünschte Nebenwirkung verursachen. Außerdem gibt es ebenfalls keine genauen wissenschaftlichen Studien, an denen herausgeht, wie viel Kurkuma stillende Frauen zu sich nehmen können, ohne mit Nebenwirkungen rechnen zu können. Daher wird auch hier empfohlen mit Bedacht Kurkuma Kapseln einzunehmen. Wer unter schweren organischen Erkrankungen, wie Lebererkrankungen, an einer Entzündung der Gallenblase oder unter Gallensteine leidet, sollte Kurkuma in einer zu hohen Dosierung nicht einnehmen. Von einer Überdosis von Kurkuma bzw. vom Inhaltsstoff Curcumin, spricht man, wenn die tägliche eingenommene Menge zwischen 8-12 g beträgt. Auch bei Personen, die nicht zu diesen oben aufgezählten Risikogruppen gehören, kann es bei einer zu hohen Einnahme von Kurkuma zu Nebenwirkung kommen.

Erfahren Sie mehr über eine Kurkuma Nebenwirkung auf Instagram und Facebook

kapseln, kaufen, wirkung , Symptome, Hausmittel, Was hilft, bei, gegen, nebenwirkungen, mangel

Trotz möglicher Nebenwirkungen ist Kurkuma sehr zu empfehlen

Trotz möglicher Kurkuma Nebenwirkung ist es ein vielfältiges und komplexes Naturmittel, was in vielen Bereichen eine ausgezeichnete Eigenschaft zeigt. Nebenwirkung bei Kurkuma sind nicht die Regel, wenn überhaupt treten Sie äußerst selten auf und auch nur dann, wenn man viel zu viel nimmt.

keine Zusatzstoffe, vegan

Sie haben Fragen, kontaktieren Sie uns.

Quellen

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/21603867/

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/21742514/