was hilft gegen bauchschmerzen

Was hilft gegen Bauchschmerzen

Spätestens, wenn es im Bauch drückt und rumort, kommt die Frage auf: „Was hilft gegen Bauchschmerzen?“ – wobei viele Betroffene zunächst auf bewährte Hausmittel zurückgreifen oder auf das, was Oma oder die Eltern in solchen Situationen mit dem Kind gemacht haben. Doch wovon versprechen sich viele Linderung bei Bauchschmerzen, welches sind die Hausmitteln, von denen immer wieder behauptet wird, dass sie gegen Bauchschmerzen helfen oder was hilft gegen Bauchschmerzen?

Was hilft gegen Bauchschmerzen

Was hilft gegen Bauchschmerzen Nr. 1: Warmer Tee

Auf die Frage Was hilft gegen Bauchschmerzen? Wird mit am häufigsten der warme Tee genannt, und zwar fast gleichberechtigt:

  • Kamillentee
  • Fencheltee
  • Pfefferminztee
  • Magen Tee

Wobei Magen Tee häufig auch aus einer Mischung mit einem der drei erstgenannten Teesorten besteht. Durch das Trinken eines warmen Tees wird die Verdauungstätigkeit unterstützt und von einzelnen Teesorten verspricht man sich eine beruhigende Eigenschaft. Wissenschaftlich belegt ist das nicht, allerdings ist dies von anwendern häufig zu hören und zu lesen. Wenn man dem Magen-Darm-Trakt Flüssigkeit zuführt, wird auf jeden Fall das Verdaaungsgefühl unterstützt. Auf die Frage Was hilft gegen Bauchschmerzen kann man aus wissenschaftlicher Sicht nun nicht sagen dass es Tee ist. Als Hausmittel erster Wahl wird es dennoch genannt.

Werbeanzeige

Detox-Beauty-Paket
Für ein besseres Gefühl im Körper


nur 49,90 €

EUR 53,68 / 100 g

Vertrauen Sie auf natürliche Pflanzenstoffe anstatt künstliche Substanzen.
Besonders beliebt bei Menschen die Ihrer inneren aber auch äußeren Schönheit Beachtung schenken.
Zig tausende Menschen vertrauen  bereits auf natürliche Pflanzenprodukte.
Einfache Einnahme da in veganen Kapseln.
Risikofrei 30 Tage kostenlose Rückgabe!
Für bis zu  2 Monate!

Wärmflasche hilft gegen Bauchschmerzen ?

Fast gleichauf bei der Frage: Was hilft gegen Bauchschmerzen mit dem warmen Tee wird die Wärmflasche, bzw. Wärmezufuhr von außen genannt, die ja auch in Form eines in der Mikrowelle oder im Backofen erhitzten Kirschkernsäckchens erfolgen kann. Wärmflasche oder Kirschkernsäckchen wird einfach auf den „wehen“ Bauch gelegt und gibt wohlige Wärme ab. Eine Wärmflasche kann z.B. helfen, wenn man zu viele schwer verdauliche Lebensmittel gegessen hat oder zu schnell das Essen heruntergeschlungen hat. Das führt häufig zu von Blähungen begleiteten Bauchschmerzen. Durch Gase wird der Magen und/oder der Darm aufgebläht, was zur Reizung von Schmerzzellen führt. Die Wärmflasche gibt die Wärmeenergie an den Körper weiter, was zur Öffnung der Blutgefäße in der Darmwand führt. Durch die dadurch bessere Durchblutung des Gewebes werden mehr Gase aus dem Darm in das Blut aufgenommen und abgeführt. Schlussendlich sinkt so der Druck aus dem Darm, was zu einer weniger ausgeprägten Reizung der Schmerzzellen führt. Die Bauchschmerzen können so geringer werden. Doch was bei jedem einzelneen am besten gegen Bauchschmerzen hilft bleibt auszuprobieren. Bei dauerhaften Bauchschmerzen sollte in jedem Fall der Gang zum Experten erfolgen.

Erfahren Sie mehr über “Was hilft gegen Bauchschmerzen” auf Instagram und Facebook
kapseln, kaufen, wirkung , Symptome, Hausmittel, Was hilft, bei, gegen, nebenwirkungen, mangel

Kümmelöl wird in der Naturkunde eingesetzt

Fragt man einen Naturkundler „Was hilft gegen Bauchschmerzen?“ wird häufig als Antwort „Kümmelöl“ genannt, welches man in leichten kreisenden Bewegungen auf dem Bauch verteilen soll. Teilweise wendet man dies schon bei Kleinkindern und Babys an. Ob die Wirkung durch die beruhigende Bewegung, die Beschäftigung mit dem Kranken oder aber durch Inhaltsstoffe im Kümmelöl entsteht und ob diese überhaupt wissenschaftlich nachweisbar ist, ist die Frage. Wissenschaftlich ist Kümmelöl jedenfalls nicht die Antwort auf die Frage was hilft gegen Bauchschmerzen.  Anis, Fenchel und Kümmel werden jedenfalls häufig bei Bauchschmerzen mit Blähungen verwenden auch wenn es wissenschaftlich keine belege gibt. Kümmelöl wird dabei manchmal mit Olivenöl vermengt, da es allein zu konzentriert ist. Vermutlich fördern die ätherischen Öle auf der Haut das Durchblutungsgefühl und führen so zum Wohlgefühl.

keine Zusatzstoffe, vegan

Sie haben Fragen, kontaktieren Sie uns.