Bio Chlorella

Bio Chlorella

Bio Chlorella benötigt um bestmöglich zu wachsen zunächst viel Licht, denn als Pflanze, die Photosynthese betreibt, ist Licht elementar wichtig für Bio Chlorella. Dies wird entweder durch Sonnenlicht oder durch künstliches Licht erzeugt  je nachdem ob das System offen, wie meist bei konventionellem Chlorella, oder geschlossen, wie bei Bio Chlorella, ist.

Am wohlsten fühlt sich die Alge bei warmen Temperaturen, sodass der Anbau entweder in warmen Regionen oder in Gewächshäusern stattfindet.

Als Alge benötigt Bio Chlorella ebenfalls viel Wasser, um zu wachsen.

All diese Faktoren sind Räder, an denen zur Optimierung der Photosyntheserate und damit des Wachstums von konventionellem und Bio Chlorella gedreht werden kann.

Bio Chlorella

Wie wird die Qualität von Bio Chlorella garantiert?

Um die Qualität von Bio Chlorella zu gewährleisten, wird die Alge in regelmäßigen Zeitabständen überprüft. Dies stellt sicher, dass die geerntet Menge an Bio Chlorella schadstoffarm ist und garantiert bestimmte Inhaltsstoffe, die in dem Bio Chlorella vorhanden sein müssen. In Laboren lässt sich sehr einfach nachverfolgen, in was für einer Art Gewässer die Alge gewachsen ist und welche Qualität dieses Gewässer hatte.

WERBENAZEIGE

Good-Greens-chlorella
Der Mikroalgen – Spirulina und Chlorella Komplex


nur 17,90 €

EUR 65,57 / 100 g

Vertrauen Sie auf natürliche Pflanzenstoffe anstatt künstliche Substanzen.
Nur 5 natürliche Zutaten.
Zig tausende Menschen vertrauen  bereits auf natürliche Nahrungsergänzungsmittel mit Chlorophyll aus Mikroalgen.
Einfache Einnahme da in veganen Kapseln.
Risikofrei 30 Tage kostenlose Rückgabe!
Für bis zu  2 Monate!

Wo liegen die Besonderheiten, wenn Bio Chlorella produziert wird?

Bio Chlorella ist ein Naturprodukt. Dass Schadstoffe oder ähnliche Stoffe absichtlich genutzt werden, um das Wachstum zu optimieren ist also relativ unwahrscheinlich. Allein schon durch die hohe Wachstumsrate von Bio Chlorella mit um die acht Tochterzellen pro Teilung wird dieser Optimierungsschritt obsolet.

Allerdings wird bei der Züchtung von Chlorella beziehungsweise Bio Chlorella zwischen offenen und geschlossenen Systemen unterschieden. Offene Systeme bedeuten, dass Bio Chlorella direkt in künstlich angelegten süßen Gewässern, also beispielsweise Teichen oder andere flache Gewässern, gezüchtet wird, sie werden also in direktem Kontakt mit der Umwelt gezüchtet.

Durch die künstliche Anlegung des Teiches wird das Risiko für die Aufnahme von Schadstoffen zwar geringer, allerdings besteht immer noch eine Möglichkeit, dass Chlorella hier mit Schadstoffen belastet ist. Hier kann die Eigenschaft, die Chlorella nachgesagt wird, also dass die Alge Schadstoffe sehr gut und schnell bindet, eher zum Problem.

Bio Chlorella wird dahingegen geschlossen gezüchtet. So wächst Bio Chlorella nahezu frei von Schadstoffen heran, denn in das Zuchtsystem aus Glasröhren können diese nur sehr schwer gelangen. Zudem hat der Hersteller bei Bio Chlorella die Möglichkeit, dir Umweltfaktoren sehr viel besser zu optimieren und so ohne hinzugegebene Stoffe die Wachstumsrate zu maximieren.

Erfahren Sie mehr über Bio Chlorella auf Instagram und Facebook
kapseln, kaufen, wirkung , Symptome, Hausmittel, Was hilft, bei, gegen, nebenwirkungen, mangel

Mikronisierung von Bio Chlorella zur Nutzenmaximierung

Um die dem Bio Chlorella nachgesagte Eigenschaft zu erhalten wird oft die Methodik der Mikronisierung genutzt. Die Zellwände des Bio Chlorellas werden bei einem patentierten Verfahren aufgebrochen, sodass die Oberfläche vergrößert wird. Dadurch können die Nährstoffe leichter zugänglich werden. Mikronisiertes Bio Chlorella wird oft in Verbindung mit Wohlgefühl und gutem Leben in Zusammenhang gebracht.

Wie kann ich Bio Chlorella konsumieren?

Bio Chlorella, die man als Nahrungsergänzungsmittel einnehmen will, gibt es als Presslinge, Pulver und Kapseln. Bei der Dosierung werden 3-5 Gramm Bio Chlorella pro Tag empfohlen aber auch da sollte man sich auf die Verzehrempfehlung des Prodzuenten richten.

keine Zusatzstoffe, vegan

Sie haben Fragen, kontaktieren Sie uns.

Quellen

  • Wong SL et al., “Detection of toxic organometallic complexes in wastewaters using algal assays.” Arch Environ Contam Toxicol. 1997 May;32(4):358-66. (Erkennung von giftigen metallorganischen Komplexen in Abwässern mit Algentests.)
  • Saleh AM et al., “The nutritional quality of drum-dried algae produced in open door mass culture.” Z Ernahrungswiss. 1985 Dec;24(4):845-63. (Die ernährungsphysiologische Qualität von trommelgetrockneten Algen, die in einer Offenen-Tür-Massenkultur produziert wurden.)
  • Ichimura M et al., “Phycocyanin prevents hypertension and low serum adiponectin level in a rat model of metabolic syndrome.” Nutr Res. 2013 May;33(5):397-405. (Phycocyanin verhindert Bluthochdruck und niedrigen Serum-Adiponektin-Spiegel in einem Rattenmodell des metabolischen Syndroms)
  • Reddy MC et al., “C-Phycocyanin, a selective cyclooxygenase-2 inhibitor, induces apoptosis in lipopolysaccharide-stimulated RAW 264.7 macrophages.” Biochem Biophys Res Commun. 2003 May 2;304(2):385-92. (C-Phycocyanin, ein selektiver Cyclooxygenase-2-Inhibitor, der Apoptose in Lipopolysaccharid-stimulierten RAW 264.7 Makrophagen auslöst.)