Kurkuma gesund

Kurkuma gesund

Kurkuma gesund – aber ist das nun wirklich so? Das Superfood Kurkuma ist mittlerweile so berühmt wie noch nie zuvor. Doch ist wirklich Kurkuma gesund? Wenn ja, wie gesund ist Kurkuma tatsächlich? Kurkuma wird aufgrund seiner typischen goldgelben Farbe, als das goldene Gewürz bezeichnet. Sie stammt aus der Familie der Ingwergewächse. Anders als der Ingwer, dem auch viele positive Eigenschaften nachgesagt werden[5], ist Kurkuma viel intensiver im Geschmack. Durch seine Vitamine und Mineralien könnte man fast meinen, dass die Kurkuma gesund sei. Curcumin ist der Hauptinhaltsstoff der Kurkuma. Im Internet ist oft zu lesen, dass der Hauptinhaltsstoff Curcumin betsimmte Eigenschaften entwickeln kann. Zudem soll es das Immungefühl anregen[1,4,5]. Schulmedizinisch verifiziert ist dies jedoch nicht, weshalb Kurkuma im Bestenfall nur als Nahrungsergänzungsmittel aber nicht als Arzneimittel gilt. Dies wiederum gibt vielen Grund zu Annahme, dass Kurkuma gesund sei, aber stimmt das wirklich? In diesem Artikel wollen wir gängige Meinungen zu Kurkuma und der Frage: “Kurkuma gesund” wiedergeben und dennoch von einer gesundheitsbezogenen Wertung gänzlich absehen. Kaum ein Gewürz findet in der Naturkunde so viel Aufmerksamkeit wie Kurkuma. Selbst in der Zeit der Antike, sowie in der Ayurveda, legte man einen großen Wert auf die Curcumin Eigenschaft. In Europa wurde das sogenannte “Superfood” erst sehr spät geschätzt. Vorher war Kurkuma ausschließlich nur als Gewürz gesehen, was überwiegend in der indischen Küche zu finden war.

Kurkuma gesund

Ist Kurkuma gesund als Nahrungsergänzungsmittel?

Inzwischen zählt Kurkuma sowohl weltweit, als auch hierzulande als Nahrungsergänzungsmittel. Durchaus gibt es Studien[2,3], die erahnen lassen könnten, dass dass Kurkuma gesund sei. Das liege vor allem an dem Polyphenol Curcumin. Dem besonderen Inhaltsstoff werden viele Eigenschaften nachgesagt. Ob das alles so ist und Kurkuma wirklich gesund ist, oder sein Ruf ihm doch nur voraus eilt können wir an dieser Stelle selbst nicht klären da aus Schulmedizinischer Sicht die Studienlage nicht ausreichend belegt ist, das man sagen könnte: Kurkuma gesund. Fakt ist jedoch: Kurkuma erfreut sich starker Beliebtheit.  In den Nahrungsergänzungspräparaten wird Kurkuma gerne in einer hohen Dosis angeboten. Um Kurkuma zu konsumieren, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Kurkuma kann frisch oder getrocknet in Form von Pulver oder Kapseln in Ihren Ernährungsplan integriert werden. Auf vielen Internetseiten, die behaupten, dass Kurkuma gesund sei, wird überwiegend Kurkuma Pulver, was auch als Mellow Yellow bezeichnet wird, in Form von Kapseln empfohlen. Es ist das Rhizom also die Wurzel der Kurkuma-Pflanze, die als Pulver verarbeitet wird.

Werbeanzeige

Kurkuma
Mit einem GUTEN GEFÜHL durch den Tag


nur 17,90 €

EUR 63,93 / 100 g

Vertrauen Sie auf natürliche Pflanzenstoffe anstatt künstliche Substanzen.
Nur 5 natürliche Zutaten.
Zig tausende Menschen vertrauen  bereits auf natürliche Kurkuma-Piperin Komplexe
Einfache Einnahme da in veganen Kapseln.
Risikofrei 30 Tage kostenlose Rückgabe!
Für bis zu  2 Monate!

Wieviel am Tag wird empfohlen und kann Kurkuma überhaupt gesund sein?

Es gibt durchaus einige Anzeichen die es für viele so aussehen lässt, als könne Kurkuma gesund sein. Auch hier sei allerdings nochmal erwähnt, dass die Nachweislage zu dünn ist und somit Schulmedizinisch nicht verifiziert werden kann das Kurkuma gesund sei. Weiterhin besagen andere Studien, damit Kurkuma wenn überhaupt gesund sein kann und den Körper mit Nebenwirkungen einer Überdosis nicht schadet, sollte man nur eine bestimmte Menge zu sich nehmen. Die empfohlene Tagesdosis, von ca. 3g, wurde von der Weltgesundheitsorganisation festgelegt. Wenn man sich an diese Empfehlung hält, können wir die Frage: Kurkuma gesund zwar immer noch nicht klären, aber zumindest werden mögliche Nebenwirkungen reduziert. Aus diesem Gesichtspunkt kann man sagen, dass Kurkuma in zu hoher Dosis schonmal nicht gesund ist. Des Weiteren wird Kurkuma immer mit einem zweiten Inhaltsstoff in Kombination empfohlen. Denn auch wenn Kurkuma alleine, schon eine positive Eigenschaft nachgesagt wird, soll es sich gemeinsam mit dem schwarzen Pfeffer noch besser entfalten. Letzen endlich können wir die Aussage, dass Kurkuma gesund ist,hier an dieser Stelle nicht belegen, aber dennoch gibt es Hoffnung dass seitens Wissenschaft in der Richtung zukünftig weiter geforscht wird.

Erfahren Sie mehr über Kurkuma und Gesundheit auf Instagram und Facebook
kapseln, kaufen, wirkung , Symptome, Hausmittel, Was hilft, bei, gegen, nebenwirkungen, mangel
keine Zusatzstoffe, vegan

Sie haben Fragen, kontaktieren Sie uns.

Quellen

  1. Sahebkar A et al, Effect of curcuminoids on oxidative stress: A systematic review and meta-analysis of randomized controlled trials, Journal of Functional Foods, Volume 18, Part B, October 2015, Pages 898-909
  2. Panahi Y et al, Mitigation of Systemic Oxidative Stress by Curcuminoids in Osteoarthritis: Results of a Randomized Controlled Trial., Journal of Dietary Supplements, 2016;13(2):209-20
  3. Panahi Y et al., Curcuminoid treatment for knee osteoarthritis: a randomized double-blind placebo-controlled trial, Phytotherapy Research, 2014 Nov;28(11):1625-31
  4. Nakagawa Y et al., Short-term effects of highly-bioavailable curcumin for treating knee osteoarthritis: a randomized, double-blind, placebo-controlled prospective study, Journal of Orthopaedic Science: The official journal of the Japanese Orthopaedic Association, 2014 Nov;19(6):933-9
  5. Kuptniratsaikul V et al., Efficacy and safety of Curcuma domestica extracts compared with ibuprofen in patients with knee osteoarthritis: a multicenter study, Clinical Interventions in Aging, 2014 Mrz 20;9:451-8